Status quo - 28. März 2020

Spenden und Abopausen

Ganz ehrlich: Diese Krise trifft uns sehr hart. Solltet Ihr uns unterstützen wollen, könnt Ihr gerne spenden, so dass wir die laufenden Kosten decken können. Ausserdem könnt Ihr auch darauf verzichten, Euer Abo pausieren zu lassen.

 

Offene Rechungen

Der Vertragsstopp funktioniert so. Offene Rechnungen müssen bezahlt werden. Wenn die Trainingszeit, die Ihr damit bezahlt in die Schulschliessung fällt, dann hängen wir Eure bezahlte Zeit an die Zahlungsperiode an. D.h.: Wenn ich eine Rechnung über März/April/Mai zu zahlen habe, dann zahle ich diese jetzt. Und wenn die Quarantänezeit vorbei ist bekomme ich die nächste Rechnung dafür später. Und zwar um so viel später, wielange die Quarantäne gedauert hat. (Das lässt sich jetzt noch nicht abschätzen.) Warum so und nicht anders? So könnten wir laufende Kosten besser decken und das Defizit würde sich zumindest etwas verteilen. An dieser Stelle erlauben wir uns aber zu erwähnen, dass wir natürlich auch während der Quarantänezeit arbeiten, so gut es geht und wenn es gesundheitlich möglich ist. Wir erstellen Videos, holen Büroarbeit nach oder ziehen gewisse Dinge vor, pflegen die Räumlichkeiten und Pflanzen, schreiben unzählige Emails, telefonieren, trainieren und entwickeln weiter, recherchieren und aktualisieren, betexten, gestalten die Homepage, etc. Für diese Arbeit werden wir aber nicht entlöhnt und ohne diesen Lohn fehlt uns auch der Verdienst, mit dem wir laufende Kosten (die Mieten in Winterthur sind sehr hoch) decken können.

 

Danke an alle Unterstützerinnen und Unterstützer

An dieser Stelle danken wir herzlich allen, die schon Spenden veranlasst haben und auf die Pausierung des Abos verzichtet haben. Ihr werdet alle noch individuell von uns hören. Danke! Wir verstehen auch, wenn Ihr es Euch nicht leisten könnt die WING HO Kampfkunstschule zu unterstützen. Wir wissen, dass es nicht nur uns hart trifft. Aber wir sind zuversichtlich, dass diese Gemeinschaft, die schon andere Krisen überstanden hat, auch diese übersteht und gestärkt aus ihr hervorgeht. Also keine Angst. Wir geben nicht so schnell auf. Bleibt auch Ihr zuversichtlich! Wir packen das schon.


Spenden

Spenden werden dazu verwendet unsere laufenden Kosten für die Schule, sowie unsere Grundversorgung (Mieten, Krankenkasse, Strom, Wasser, etc.) zu decken. Wir danken Euch herzlich für Eure Grosszügigkeit!

 

WING HO Kampfkunstschule Oliver Ulmann

IBAN CH44 0900 0000 8568 6136 7

Postkonto 85-686136-7

Verwendungszweck Spende Coronakrise


Verzicht auf Abopause

Eine weitere Möglichkeit der Unterstützung ist, wenn Ihr auf die Pausierung Eures Abos verzichtet. Wir versuchen Euch dafür auch etwas zu bieten, in dem wir Videos online schalten, die auf das Aufbauen, was Ihr bei uns im Unterricht gelernt habt. Wir versuchen möglichst viel für Euch online zu schalten, so dass Ihr maximal profitieren könnt. Im Moment sind wir gesundheitlich auch etwas angeschlagen. Sobald wir wieder fit sind, werden wir für Euch neue, längere, detailliertere Videos produzieren.

Solltet Ihr auf die Abopause verzichten wollen, könnt Ihr Euch hier eintragen:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Danke!

So oder so danken wir Euch herzlich für Eure Unterstützung. Ob per Spende, Abopausenverzicht, liebe Worte oder auch nur liebe Gedanken. Es hat alles seine Wirkung. Danke vielmals dafür! Und lasst uns wissen, wenn wir Euch in irgendeinerweise unterstützen können. Wir sind gerne für Euch da!

 

Euer WING HO Team