Kung Fu zu Corona-Zeiten

Aufgrund der Umstände, wird die WING HO Kampfkunstschule den Kung Fu Gruppenunterricht (Kids/ Jugend/ Erwachsene) weiterhin pausieren. Das Problem, das sich uns stellt ist, dass nur bis zu fünf Personen mit Mindestabstand aufeinandertreffen dürften. So könnten sich auch mit einem Kalender unmöglich alle Schülerinnen und Schüler rechtzeitig für den Unterricht anmelden. 

 

Als Alternative zum Gruppenunterricht bieten sich Videos (mit Formen, Techniken in die Luft, Laufschule, etc.) oder Privatstunden an. Davon profitieren dann auch alle Schülerinnen und Schüler im gleichen Umfang und es entstehen keine Ungerechtigkeiten aufgrund von viel zu beschränkten Platzzahlen im Unterricht. Für Euer Verständnis danken wir im Voraus.

 

Sollte sich die Situation verändern, werden wir die Richtlinien der WING HO Kampfkunstschule natürlich umgehend ändern.